Rifugio Zacchi

Über den Monte Svabezza

Rifugio Zacchi (1380m) via Monte Svabezza

Mittwoch, 12. Juni 2019

Wer den sehr kurzen Aufstieg auf die beliebte Zacchihütte (Rifugio Zacchi) etwas verlängern will, wird bei dieser Halbtagesrundtour fündig werden.

Vom Parkplatz direkt unter dem unteren Weißenfelser See folgt man dem Weg CAI512 recht steil durch schöne Buchenwälder auf den Monte Svabezza. Hier öffnet sich erstmals der Blick auf die Weißenfelser Seen und den Mangart. Nach weiteren 300 Höhenmetern flacht der Weg ab und gelangt der Wanderer nach kurzer Zeit zur aussichtsreichen Kote 1637m. Die Nordwände von Mangart und Veunza ziehen hier die Blicke auf sich!

Direkt danach beginnt ein kurzer, etwas ausgesetzter, aber gut gesicherter und unschwieriger Quergang. Nach Absolvierung dieser Passage wird man auf einem weiteren schönen Aussichtspunkt von einer Madonna begrüßt. Der darauf folgende kurze Abstieg leitet zur Abzweigung mit dem Weg CAI 512a im Bereich der Capanna Ponza. Hier kann man in die Ponzascharte (La Porticina bzw. Vratica) und auch auf die Kleine Ponza (Ponza Piccolo) aufsteigen.

Wir steigen jedoch weiter ab und kommen bei einem weiteren Aussichtspunkt (Belvedere) vorbei. Nach der Stärkung beim Rifugio Zacchi erfolgt der Rückweg zu den Weißenfelser Seen über den „Normalweg“.

GPS Track

Gesamtstrecke: 8932 m
Maximale Höhe: 1666 m
Minimale Höhe: 988 m
Gesamtanstieg: 701 m
Gesamtabstieg: -687 m
Herunterladen

Galerie