Wöllaner Nock

Almrauschwanderung in den Nockbergen

Wöllaner Nock (2145m)

Sonntag, 30. Juni 2019

Der Wöllaner Nock ist ein leicht erreichbarer und vielbesuchter Aussichtsberg in den Kärntner Nockbergen. Die Hauptaufstiegswege auf den Gipfel sind von der Seilbahnbergstation Kaiserburg, aus der Feldpannalpe oder der hier beschriebene Anstiegsweg von der Walderhütte.

Über eine gut geschotterte Mautstraße (€ 6,– in Münzen, Stand 2019) fährt man aussichtsreich von Arriach über die sogenannte Plagrast bis zur Walderhütte. Hier steigen wir zunächst für rund 500 Meter den flachen Fahrweg ab um sodann über einen der zahlreichen, nicht markierten Viehsteige auf den Weg 164 zu gelangen. Wer die Runde etwas verlängern will, kann auch schon von der Plagrast aufsteigen. Der Weg 164 leitet am Ostkamm des Vorderen Wöllaner Nocks aussichtsreich auf den 2.090 Meter hohen Gipfel.

Zunächst recht flach folgen wir dem breiten Rücken zum Wöllaner Nock, wobei nur die letzten Meter etwas steiler sind. Der Rundblick vom Gipfel ist beeindruckend – vom Großglockner abwärts sind zahllose Berge in allen Himmelsrichtungen erkennbar!

Für den Abstieg wählen wird den Weg 163 zurück zur Walderhütte und von hier noch weiter durch schönes Almgelände zur Geigerhütte auf einen Schweinsbraten.

GPS Track

Gesamtstrecke: 5793 m
Maximale Höhe: 2168 m
Minimale Höhe: 1754 m
Gesamtanstieg: 184 m
Gesamtabstieg: -447 m
Herunterladen

Galerie