Mangart

Über den Slowenischen Klettersteig

Mangart (2679m) Slowenischer Klettersteig

Freitag, 16. August 2019

Durch den Bau der Mangartstraße durch die italienische Armee im Jahre 1938, welche bis auf über 2.000 Meter führt, konnte sich der Mangart zu einem leicht erreichbaren Ausflugsziel entwickeln. Nur rund 600 Höhenmeter sind vom obersten Parkplatz bis auf den Gipfel zu überwinden. Der hier beschriebene Slowenische Klettersteig führt durch eine markante Schluchtrinne in der Westseite des Gipfels.

Vom obersten Parkplatz folgt man zunächst für gut einen Kilometer dem Normalweg bis zu einer markanten Abzweigung mit der Bezeichnung „Slovenska Smer“. Das Steiglein führt in Kürze zum Einstieg in den Slowenischen Klettersteig. Zunächst steigt man über eine Art Rampe unschwierig hoch um auf ein Band zu gelangen. Dieses führt in den Schluchtgrund, welcher eindrücklich durschritten wird. Auf der gegenüberliegenden Seite steigt man nun über einen Absatz in die Geröllschlucht hoch. Diese ist relativ schottrig, und sollten hier keine Steine losgetreten werden.

Nach einigen schönen Klettermetern gelangt man in einen kleinen Sattel, wo man erkennen kann wie ein Teil des Klettersteiges durch einen Felssturz zerstört wurde. Der Steig um wenige Meter verlegt und wird der Abbruch kurz exponiert überstiegen. Eine leichtere Passage führt dann zu einem schönen Aussichtspunkt, wo auch die Klettertour über die Mangart Südwestkante endet.

Durch eine enge Schlucht geht es nun zu einem schmalen Spalt welcher durchstiegen wird. Nach kurzem Abklettern folgt noch eine Klettersteigpassage und schließlich steigt man über Geröll auf den aussichtsreichen, vielbesuchten Gipfel.

Abstieg über den Normalweg.

GPS Track

Gesamtstrecke: 4369 m
Maximale Höhe: 2671 m
Minimale Höhe: 2105 m
Gesamtanstieg: 566 m
Gesamtabstieg: -547 m
Herunterladen

Galerie