Malborgether Mittagskofel (Jôf di Miezegnot)

Skitour vom Norden über die Strechizza Alm

Malborgether Mittagskofel (Jôf di Miezegnot) (2087m)

Samstag, 17. Februar 2018

Der Malborgether Mittagskofel (Jôf di Miezegnot) wird Sommer wie Winter meistens vom Süden über den Sompgdognasattel bestiegen. Der nordseitige Aufstieg wartet jedoch im Winter mit einer wunderbaren Bergkulisse und schönem Skigelände auf. Der einzige Wermutstropfen ist wohl der Zustieg zur Malga Strechizza entlang des Forstweges über gut 600 Höhenmeter.

Wir starten bei der Autobahnunterführung südlich von Malborghetto, wo der Weg 606 beginnt. Diesem auf der Forststraße bis zur Malga Strechizza (1359m) folgen. Über eine Wiese westlich an der Hütte vorbei, durch einen kurzen Wald und weiter ins große Kar unter dem Mittagskofel. Dieses hinauf, weiter oben ein leichter Rechtsbogen bis man durch einen Durchschlupf bei knapp 2000 Meter den Südostkamm erreicht und diesem nun in der Sonne zum Gipfel folgt.

Ab der Hütte bietet die Tour überraschend viel freies Skigelände in einem super Kar. Der Forstweg ist angenehm steil und gut zum rausfahren.

Die Abfahrt erfolgt entlang des Aufstiegesweges. Die von uns gewählte westseitige Abfahrt (und damit die Umrundung des Gipfels) hat durchaus Expeditionscharakter und sollte versierten Skibergsteigern bei einer überdurchschnittlichen und sicheren Schneelage vorbehalten bleiben.

GPS Track

Gesamtstrecke: 13653 m
Maximale Höhe: 2099 m
Minimale Höhe: 720 m
Gesamtanstieg: 1437 m
Gesamtabstieg: -1453 m

Video

Galerie

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.