Innominata

Via Donda-Rossi-Steffè

Innominata (2463m) Via Donda-Rossi-Steffè

Samstag, 26. Oktober 2019

Die kühne Felsnadel der Innominata befindet sich in der Wischberggruppe zwischen dem Gamsmutterturm (Torre delle Madri dei Camosci) und der Kaltwasserspitze (Cima di Riofreddo). Von Julius Kugy wurde dieser markante Gipfel zunänchst Kleinspitz und später in Erinnerung eines Aufstieges im Mont Blanc Massiv Innominata genannt, wobei sich diese Bezeichnung schließlich durchgesetzt hat.

Die Route Via Donda-Rossi-Steffè (Erstbegehung durch M. Donda, R. Rossi und E. Steffè am 12.8.1925) führt durch die Südwand der Innominata. Die Schwiergkeiten belaufen sich auf IV. Die Tour ist sehr alpin – also gar nicht – abgesichert.

Der Zustieg erfolgt von der Corsihütte über den Weg CAI627 in Richtung der Kaltwasserscharte bis direkt zur markanten Südwand. Über Geröll gelangt man vom Weg in Kürze zum Einstieg, rechts der markanten schwarzen Schlucht und links der gelben Wand. Im Bereich der gelben Wand findet sich eine Einstiegsvariante mit VI-.

1. SL: Rechts der schwarzen Schlucht über Absätze leicht nach rechts und dann wieder zurück nach links in einer Art Schlucht bis man auf einen gebohrten Stand (den einzigen in der Route) trifft. (40m, III+/IV-)

2. SL: Über die schwarze, schön gestufte Wand in schönem Fels empor. Die Felsqualität lässt nach oben hin langsam nach und gilt es eine Steilstufe zu überwinden. Stand an einem Köpfl. (55m, III-IV)

Über Schrofengelände geht es unschwierig empor zur markanten Schlucht. Die ersten 30 Meter in dieser sind leicht (II) und können ungesichert gegangen werden. Der Einstieg in die dritte Seillänge ist dort wo die Schlucht enger und steiler wird. Ein alter Haken dient eher als Orientierungshilfe denn als Sicherungspunkt.

3. SL: Links des Schluchtgrundes ohne nennenswerte Sicherungsmöglichkeit empor bis zu den eingeklemmten Felsblöcken. Hier quert man wieder in den Schluchtgrund und klettert auf den Klemmblock. Der Stand befindet sich in Kopfhöhe in dem markanten Band. (60 Meter, III,IV-)

4. SL: Nun wird es richtig eng und steil. Im Schluchtgrund hinauf zum markante Klemmblock. Ausstieg aus der Schlucht, Stand am Köpfl. (40 Meter, IV) Über das Gras nun einige Meter nach rechts bis zur nächsten (breiten) Schlucht.

5. SL: Die breite Schlucht unschwierig empor auf den Anita-Goitan Klettersteig. Stand am Klettersteig. (60 Meter, II, III-)

6. SL: Leicht nach links hoch unter den markanten Überhang. Hier findet man überraschenderweise zwei Haken. Links unter dem Überhang höchst exponiert über eine Felsnadel in eine kleine Schlucht. Durch diese und über eine Rampe in kürze auf den Gipfel. (40 Meter, IV)

Am Gipfel gibt es einen Abseilstand nach Nordosten auf den Klettersteig. Mit einem 60 Meter Halbseil kommt man so wieder auf den Klettersteig.

Routenverlauf

Die markante Schlucht

GPS Track

Gesamtstrecke: 12581 m
Maximale Höhe: 2451 m
Minimale Höhe: 1110 m
Gesamtanstieg: 1346 m
Gesamtabstieg: -1263 m
Herunterladen

Galerie