Monte Glemine

Spigolo del Glemine

Monte Glemina (572m) Spigolo del Glemine

Samstag, 31. Oktober 2020

Speziell im Spätherbst oder im Frühjahr eignet sich der Spigolo del Glemine zur Saisonverlängerung beim Klettern. Man startet direkt in Gemona beim Klettergarten und führt die Route meist im IIIer und IVer Gelände aussichtsreich auf die mit einem schönen Kreuz geschmückte Kote 572m.

Die Gratkante ist meist vegetationsfrei, wobei die Betonung auf „meist“ liegt. So klettert man genussvoll vorbei an duftendem Bergthymian, mediteranen Lorbeerbuschen, Eichen, Buchen, Hagebutten, Efeu, Ginster …. und vielem mehr. Sogar einen Parasol haben wir auf diesem „botanischen Lehrpfad“ gefunden. Solange man aber in der Route bleibt, stellt die Vegetation keinerlei Hindernis dar.

Die Route lässt viele Varianten zu. So können die IVer Stellen auch umgangen werden und ist damit auch ein komplett seilfreie Begehung denkbar. Wobei die oberen beiden IV bzw. IV+ Stellen sehr gutmütig sind. Die Schlüsselstelle hingegen, eine Platte (IV+, 3 oder 4 Haken) ist komplett abgeschmiert und dementsprechend ungut zu begehen.

Fazit: Eine schöne, leichte Kletterei mit einem tollen Tiefblick auf Gemona und die friulanische Tiefebene.

Link zum Topo.

Übersichtsbild

GPS Track

Total distance: 3059 m
Max elevation: 575 m
Min elevation: 301 m
Total climbing: 291 m
Total descent: -273 m
Herunterladen

Video

Galerie