Hochfeiler

Skitour über die Nordwand

Hochfeiler Nordwand (3509m) Skitour

Samstag, 12. Mai 2018

Für unsere (vermutliche) Saisonabschlusstour 2017/18 ging es übers Pustertal und Sterzing ins Pfitschertal. Beim Parkplatz (Kehre 3, ca. 1700 Meter) an der Pfitscher-Joch-Straße wurden die Ski zunächst für eine Stunde geschultert. Das gelbe Günther Messner Biwak (2529m, 6+3 Schlafplätze, ausreichend Decken) thront elegant auf der Mittelmoräne unter der Hochferner Nordwand und bot uns ein gemütliche Nacht.

Nach einem Café stiegen wir frühmorgens in die Griesscharte wo man die Landesgrenze nach Nordtirol überschreitet und fuhren in der Morgendämmerung 100 Höhenmeter die rund 40 Grad steile Ostrinne auf das Rötkees ab. Nach der Querung zum Schlegeiskees erblickten wir pünktlich zu Sonnenaufgang erstmals die rund 50 Grad steile Hochfeiler Nordwand. Noch ist die Randkluft leicht zu überwinden, bei weiterer Ausaperung kann dies allerdings schwierig werden.

Die rund 330 Höhenmeter in der Hochfeiler Nordwand durchstiegen wir bei schönen Firnverhältnissen mit Steigeisen und zwei Eisgeräten in knapp einer Stunde. Problematisch dabei war lediglich der Steinschlag aus der sonnenbeschienen Ostwand des Hochfeilers. Vom Ausstieg aus der Wand folgt man dem Grat in leichter Kletterei in wenigen Minuten auf den höchsten Gipfel der Zillertaler Alpen.

Abfahrt wie Aufstieg.

GPS Track

Gesamtstrecke: 21230 m
Maximale Höhe: 3483 m
Minimale Höhe: 1696 m
Gesamtanstieg: 2288 m
Gesamtabstieg: -2274 m
Download file: 2018-05-13 Hochfeiler Nordwand.gpx

Video

Galerie

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.